LP Start

Herzlichen Glückwunsch zu deiner Bestellung und willkommen in unserem Lifeplus-Netzwerk!

Damit der Start für dich so komfortabel wie möglich wird, hier meine wichtigsten Tipps zum Start:

Basis – Was ist in deinem Paket?

Du bist vermutlich mit irgendeiner Form der Basisversorgung gestartet. Also zum Beispiel:

  1. Daily light
  2. Purple Flash
  3. Be Recharged
  4. Omegold

oder:

  1. Daily Plus
  2. Purple Flash
  3. Be Refueled
  4. Omegold

Vielleicht auch etwas kleiner oder größer. Das Herzstück ist immer der „Daily“. Das Schöne an diesen Kombinationen: Du kannst die ersten 3 Produkte alle zusammen in einen Shaker schmeißen und erhältst bereits einen super-leckeren Shake!

Also einfach Milch deiner Wahl (pflanzlich oder tierisch) + vielleicht etwas Wasser + 1 + 2 + 3 = shaken, fertig. Geht auch mit Saft oder ähnlichem.

Wenn du zum Beispiel weitere Solis-Pulver oder Proteinshakes hast, kannst du sie beliebig kombinieren und so noch mehr mit Geschmack (und Nährstoffen) spielen.

Du kannst auch Zimt oder andere Gewürze integrieren. Zum Beispiel:

  • Daily
  • + Vanille Proteinshake
  • + Zimt + Milch + ein Schuss Reismilch

ist ein simpler Milchreis-Daily – und ich sag’s dir… schmeckt besser als jeder Milchreis.

Ich empfehle den Shake als 1. Mahlzeit. Du kannst ihn aber trinken, wann immer du willst – solange es sich für dich gut anfühlt. (Nur nicht stehen lassen, sonst wird er dick.)

Natürlich kannst du die Supplements auch aufteilen. Unterschiedlich kombinieren. Mehrmals am Tag trinken. Alles ist möglich.

Be Recharged ist sehr süß, schau hier, welche Menge für dich lecker ist oder ob du es lieber aufteilst. Mit Zitronensaft oder Essig kannst du die Süße zudem neutralisieren. Ich nutze meistens nur die Hälfte im Daily (+Be Refueled) und mache mir dann nochmal mit 1/2 Be Recharged eine gesunde Cola:

  • 1/2 Be Recharged
  • + dunkler Balsamico-Essig + etwas Wasser
  • – schütteln und danach Sprudelwasser dazugeben.

Zusätzlich gibt’s 2 Omegold-Kapseln zum Abendessen. (Fast alle Packungen sind bei Lifeplus auf 30 Tage ausgelegt. Mehr dazu in der FAQ.)

Daily Berry – den Daily & deine Ernährung optimieren

Prinzipiell gibt es zwei Wege seine Ernährung zu ergänzen: Man schluckt einfach irgendein Zeug – „weil’s halt gesund ist.“

Oder man schafft sich gesunde Rituale, die man genießt – bis zum letzten Tropfen – und verfeinert.

Rituale bilden das Sprungbrett in eine gesunde Ernährung.

Ich glaube, du brauchst nicht lange raten, welchen Weg ich bevorzuge..

Genau das ist die Idee von „Daily Berry“. Wir machen uns nicht einfach nur einen Shake. Sondern wir schrauben und optimieren direkt an unserer Ernährung. Wir ersetzen eine Mahlzeit durch einen super-gesunden Smoothie.

Wobei Smoothie übertrieben gesund klingt… Was, wenn ich dir sage: Dein Daily wird wie eine Nachspeise schmecken?

Doch erst noch zwei weitere Tipps zu den Produkten.

Einschleichen lassen

Ich empfehle neue Nahrungsergänzungen einzuschleichen – das gilt insbesondere für den Daily, Green Medley, MSM oder alle „entgiftenden“ Produkte. Das heißt, mit einer kleinen Menge beginnen, z.B. der 1/2 Menge und dann die Dosis von Tag zu Tag langsam steigern.

Warum?

Weil der Daily wie mehrere Portionen Rohkost wirkt, mit vielen Pflanzenfasern – die schön an unseren Darmwänden rubbeln und hier mal gründlich sauber machen. Der Daily ist wie eine kleine tägliche Darmreinigung.

Das Problem: Unsere Lebensmittel heute enthalten immer weniger dieser Pflanzenfasern. Sie werden aus unserem Obst und Gemüse herausgezüchtet – damit es möglichst groß, möglichst süß oder wässrig wird. Dadurch ist unser Darm unterfordert und die Fasern einfach nicht mehr gewohnt. (Das ist schließlich auch ein Grund, warum wir überhaupt ergänzen.)

Genau deshalb macht es Sinn, den Körper langsam an die Fasern zu gewöhnen. Gemächlich die Menge steigern und beobachten, wie es dir damit geht. Solltest du zum Beispiel selbst bei der halben Menge Bauchzwicken bekommen, dann geh auf eine Messerspitze runter und erhöhe nur ganz langsam – gib deinem Körper die Zeit, die er braucht.

Heilkrisen (Herxheimer)

An der Stelle will ich auch ausdrücklich betonen, dass Heilkrisen die Regel sind, nicht die Ausnahme.

Falls es bei Dir im Darm rumort, rumpelt oder rebelliert, ganz wichtig:

Das ist völlig ok. Es ist sogar ein gutes Zeichen!

Es zeigt, dass Dein Körper arbeitet.

Durch die Basisversorgung bekommt dein Körper die Werkzeuge an die Hand, um Giftstoffe zu binden und Zellen zu reparieren. Genau die Werkzeuge, die ihm die letzten Jahre gefehlt haben. Doch wie bei einer Baustelle: Wenn du alte Häuser abreißt, entsteht erstmal Staub und Dreck. So auch in deinem Körper. Diesen Dreck muss er los werden und das kann zu einer Erstverschlimmerung führen. Bauchzwicken, Kopfweh, Müdigkeit, etc..

In Fachkreisen nennt man das auch Herxheimer Reaktion.

Aber ganz wichtig: Es ist nicht negativ.

Ich vergleiche es gerne mit Sport: Wenn Du lange keinen Sport gemacht hast und dann auf einmal im Fitness-Studio 2 Stunden lang trainierst – was passiert am nächsten Tag?

Ganz genau: Muskelkater. Da brennt’s.

Aber ist das schlecht? Ist Sport deshalb ungesund?

Auf keinen Fall. Es zeigt nur, dass Dein Körper lange nicht gefordert wurde.

Der Muskelkater ist sogar ein gutes Zeichen.

Deshalb mein Rat an Dich: Lerne Deinen Körper neu kennen.

Wenn sich etwas in Deinem Körper tut und verändert, dann begrüße es.

Wenn Du zum Beispiel plötzlich unreine Haut bekommst, dann weißt Du, dass Du etwas in Gang gesetzt hast – und der Schlodder irgendwo raus muss.

Wenn Du plötzlich auf dem Klo völlig neue Erfahrungen sammelst, dann sag Dir „wow, da muss ich an etwas dran sein!“

Glaub mir, das legt sich. Deine Verdauung wird früher oder später ein absoluter Traum sein – sodass Klopapier nur noch zur Zierde hängt.

Natürlich müssen die ersten Veränderungen aber nicht immer schlecht sein. Sie können selbstverständlich auch gut sein. Aber wenn sie sich nicht so positiv anfühlen, sieh es wie den Muskelkater nach einem guten Training. Er zeigt Dir, dass es vorwärts geht.

Umso mehr Altlasten sich über die Jahre angesammelt haben, desto holpriger kann der Start sein. Doch umso besser ist es, dass Du Dich auf den Weg gemacht hast. Also begrüße jede Veränderung in Deinem Körper mit offenen Armen. Du bist auf dem richtigen Weg.

Nur falls es zu heftig wird, melde dich bei deinem Ansprechpartner. Manchmal reicht einfach ein bisschen zusätzliche Unterstützung – wie Vitamin C oder MSM.

Los geht’s!

Zu Daily Berry & Rezepten

Zur FAQ & Fragen zur Bestellung

>